Spindelmäher kaufen: Ratgeber & Tipps

 

Auf spindelmaeher.com finden Sie zahlreiche Tipps. Bevor Sie einen Spindelmäher kaufen, sollten Sie einige Dinge beachten, damit der Mäher Ihren Ansprüchen gerecht wird.

Ein Mäher mit englischer Tradition

In England, der Hochburg ambitionierter Rasenpflege, stehen Spindelmäher weit oben in der Beliebtheitsskala. Bei uns dagegen fristen sie eher ein Schattendasein. Dabei sind sie als handgeschobene Variante ebenso leicht wie wendig und somit speziell für die Pflege kleinerer Rasenflächen wirklich empfehlenswert. Sie sind die einzigen Rasenmäher, die ohne Strom oder Benzin auskommen. Allein durch Muskelkraft betrieben, sind sie umweltverträglich und der naturbewußte Gartenliebhaber wird außerdem das Plus an Fitness durch erhöhten Bewegungsaufwand nicht zu gering einschätzen.

 

Der perfekte Schnitt

Darüberhinaus bieten Spindelmäher mit ihrer speziellen Schnitt-Technik die Möglichkeit, die Grasfläche im Garten in einen englischen Rasenteppich zu verwandeln. Natürlich macht es nicht der Schnitt allein, eine entsprechende Pflege, sprich Bewässerung und Düngung, ist unentbehrlich. Zwar muß der Rasen dafür je nach Wachstumsintensität relativ oft gemäht werden -  da diese Rasenmäher das beste Schnittergebnis liefern, wenn das Gras als maximale Höhe die Hälfte des Spindeldurchmessers aufweist. Aber es gibt keine schonendere Methode seinen Rasen zu schneiden, als mit einem Spindelmäher.

Ausschlaggebend dafür ist der besondere Aufbau des Geräts: Eine parallel zum Boden geführte, mit spiralförmig aufgebrachten Messern besetzte Walze – die Spindel – wird über Antriebsräder in Rotation versetzt und dreht sich an einem feststehenden Gegenmesser vorbei. Dabei werden die Grashalme erfaßt und exakt und glatt abgeschnitten. Dass die Pflanzen diesen Schnitt gut vertragen, sieht man an der sattgrünen Farbe der solchermaßen gepflegten Rasenflächen. Da ein Spindelmäher nicht nur einen sauberen, sondern zugleich auch tieferen Schnitt als andere Mäher liefert. Dadurch wird zusätzlich Entwicklung und Wachstum bodennaher Rasenseitentriebe gefördert, was den Rasen von einer einfachen Grasfläche zu einem dichten Rasenteppich werden läßt.


Fazit: Auch wenn engere Rahmenbedingungen wie möglichst ebener Untergrund und relativ niedrige Halmhöhe, eine etwas aufwendigere Wartung (Schliff und Einstellung von Spindel und Gegenmesser) – aber jedes Werkzeug, das gut funktionieren soll, muß entsprechend gewartet werden – sowie der etwas erhöhte körperliche Einsatz durch kürzere Mäh-Intervalle und “Antrieb”, vielleicht abschreckend wirken: Spindelmäher liefern auf jeden Fall durch das bessere Schnittbild und die schonendere Behandlung der Pflanzen eine schönere, dichter gewachsene Rasenfläche.
Wer seinen Nachbarn durch einen englischen Rasen beeindrucken möchte, sollte deshalb auf alle Fälle bei der Anschaffung eines Rasenmähers den Spindelmäher in seine Überlegungen mit einbeziehen.

 

© 2013 spindelmaeher.com       Kontakt / Impressum / Datenschutz